Verein

Die Shatterhands sind ein Volleyballverein in der Lößnitzstadt Radebeul. Seine mehr als hundert Mitglieder verteilen sich im Erwachsenenbereich auf zwei Herrenteams, einer Damenmannschaft sowie einer breiten Hobbysektion. Im Zentrum der Vereinsarbeit steht vor allem der Aufbau einer strukturierten Nachwuchsarbeit. Für eine positive Entwicklung des Vereins wurde 2017 ein Konzept erarbeitet, welches konsequent umgesetzt wird. Eine U12 – die Minihands – stellen die ersten Früchte dieses langwierigen Prozesses dar; an der Aufstellung weiterer Nachwuchsteams wird intensiv gearbeitet. Dabei spielen die Identifikation der Mitglieder mit dem Verein, dem Volleyballsport und der Stadt Radebeul eine wichtige Rolle. Bereits im Namen wird die Verbindung aller drei Komponenten (in Anlehnung an Karl Mays Old Shatterhand = Schmetterhand) manifestiert. 

Die ambitionierten Ziele des Vereins werden in Radebeul als zentralen Standort umgesetzt, da die Stadt eine gute Infrastruktur für die Sportart bietet. Das gilt insbesondere für die Verfügbarkeit von Hallenzeiten, das erweiterte Einzugsgebiet interessierter Sportlerinnen und Sportler aus dem Umland sowie einer Vielzahl von Kooperationsmöglichkeiten mit Schulen und zuverlässigen Partnern aus der Wirtschaft. Die Zukunft des Vereins wird unter diesen Voraussetzungen sowie mit einem modernen und attraktiven Trainingsangebot aktiv gestaltet. Die familiäre Atmosphäre spielt dabei eine wichtige Rolle, ist sie nicht zuletzt ein wichtiges Element für den Zusammenhalt und den gemeinsamen sportlichen Erfolg. In der öffentlichkeitswirksamen Darstellung setzen die Shatterhands auf innovative Ideen und eine kreative Umsetzung.

Zur Geschichte des Vereins

Der Verein ist seit 1994 in der Stadt Radebeul aktiv. Als Volleyballmannschaft vertrat ein Team das Radebeuler Gymnasium Luisenstift bei Wettkämpfen gegen andere Schulen. Nach dem Ende der Schulzeit konnte der Trainings- und Spielbetrieb mit Teilnahmen an Volleyballturnieren im Hobby-Mixed-Bereich aufrecht erhalten werden. Die sogenannte Hobbytruppe zog im Jahr 2000 von Radebeul in die Reichenberger Turnhalle um und gründete am 30. Juni 2001 den Boxdorfer VC mit Sitz in der Gemeinde Moritzburg.

Seit der Saison 2003/04 stellt der Verein mindestens eine Männermannschaft im laufenden Spielbetrieb des SSVB. Ein Jahr jünger ist die Frauenmannschaft, die sich mittlerweile bis in die Sachsenklasse gekämpft hat. Daneben besteht der Verein aus weiteren Hobbymannschaften, die Volleyball oder Hallenfußball spielen. Die Aktivitäten des Vereins beschränken sich nicht nur auf die Halle. Im Sommer sind Vertreter des Vereins auf allen möglichen Beachplätzen und bei diversen Turnieren im Sand anzutreffen.  Im April 2018 erfolgte der Umzug von Moritzburg nach Radebeul und damit auch die Namensänderung zu Shatterhands Radebeul.

Vereinsvorstand

M. Rauner (Vorsitzende)
M. Oettel (Stellv. Vorsitzender)
M. Böhme (Schatzmeisterin)