Zu Gast in Hainsberg: Sich einmal wie ein Bundesligist fühlen

Diesen Samstag ging es für uns nach Hainsberg, wo uns ein professionelles Hallen-Spektakel erwartet hat. Schon die Begrüßung mit einer Flasche Prosecco und Naschereien machte einen sehr guten Eindruck – vielen Dank, liebe Hainsbergerinnen!

Das Einlaufen der Spielerinnen mit Ansage des Moderators konnten wir uns zunächst als Schiedsgericht zu Gemüte führen. Das erste Duell, Hainsberg gegen Zittau, war nach knapp einer Stunde vorbei. Die druckvollen Aufschläge der Hainsbergerinnen erlaubten es den Mädels aus Zittau nicht ins Spiel zukommen, sodass sie sich nach 59 Minuten mit 3:0 geschlagen geben mussten.

Nach dem Empfang weiterer Geschenke, diesmal exquisite Advent-Schokolade von Opi Rainer, durften wir endlich ran. Nach erfolgreichem Einlaufen (siehe Video) starteten wir top motiviert in den ersten Satz. Obwohl der Satz gut anfing und wir mit kraftvollen Aufschlägen und einen effektiven Block Punkte machen konnten, mussten wir später eine Aufschlagserie der Hainsberger-Mädels einstecken, von der wir uns nicht mehr erholten. Im zweiten Satz kamen wir mit den Aufschlägen besser zurecht und konnten durch gezielte Angriffe und schöne Blockaktionen punkten. Eine Aufschlagserie von Maria führte dazu, dass wir unseren Vorsprung weiter ausbauen und schlussendlich den Satz für uns entschieden. Nach dem Hoch kam das Tief. Der dritte Satz ging viel zu schnell vorüber. Erneut druckvolle Aufschläge der Gegnerinnen machten uns den Spielaufbau schwer. Erst im vierten Satz kämpften wir wieder stark mit, dennoch gewannen die Hainsberger-Mädels den Satz 25:22.

Insgesamt war das ein sehr schöner Spieltag mit einem intensiven Spiel, das Lust auf mehr macht. Mit Hallensprecher, Musik, Ballmädchen und Wahl des MVP (Most Valuable Player: Herzlichen Glückwunsch, Andrea!) fühlte man sich einmal wie eine Spielerin in der ersten Bundesliga!

Shatterhands vs. Hainsberg: 1:3 (11:25, 25:21, 15:25, 22:25)

Shatterlinge: Andrea, Maria I., Maria II., Mandy H, Susi, Martina, Karina, Jacki, Silke, Elena

Cheerleader-Shatterlinge: Flori und Alma

Einlaufen der Shatterlinge in Hainsberg 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.