Shatterhands im Finale des Bezirkspokals

Am Wochenende waren bei besten Sonnenschein die Finalrunden des Bezirkspokals angesetzt. Die Auslosung begann bereits in den frühen Morgenstunden so gegen 8:30 Uhr. Die Shatterhands bekamen Post SV Dresden III. für das Halbfinale zugelost. Die Partie begannen die Shatterhands schwungvoll und konnten sich im ersten Satz von Beginn an deutlich absetzen. Stabile Defensive mit variabler Offensive und insgesamt wenigen Eigenfehlern waren hier das Erfolgsrezept. Post steigerte sich bereits im zweiten Satz, hier noch erfolglos, konnte sich dann aber im dritten durch konzentriertes Blockspiel und starker Punktausbeute recht deutlich absetzen. Durch eine taktisch gut gewählte Auszeit und einer Ermahnung zu mehr Konzentration konnten sie Shatterhands den Faden wieder aufnehmen und sich Punkt für Punkt an Post herankämpfen. Eine starke mentale Leistung sicherte den Shatterhands am Ende den verdienten 3:0-Sieg im Halbfinale.

Mit 9:0 gewonnenen Sätzen waren die Shatterhands in den bereits absolvierten Pokalrunden inklusive Halbfinale sehr erfolgreich gestartet. Diese Leistung sollte nun im Finale wiederholt und dem Favoriten VC Dresden IX. ein spannendes Finale geliefert werden. Man startete erneut gut in das Spiel und konnte anfangs mithalten, doch bereits in der Mitte des Satzes wurde der VC seiner Favoritenrolle gerecht und schlug die Shatterhands deutlich. Auch in den Sätzen 2 und 3 wollte sich dieses Bild leider nicht ändern. Die Shatterhands versuchten noch durch eine Umstellung im Zuspiel mehr Druck im eigenen Angriff und eine bessere Blockhöhe zu bekommen. Doch auch diese Maßnahme zeigte nicht die gewünschte Wirkung und das Finale ging mit 0:3 verloren. Aber auch aus dieser Niederlage konnte die Mannschaft viele Themen mitnehmen, welche in der Vorbereitung zur neuen Saison noch verbessert und abgestellt werden können.

Damit blicken die Shatterhands auf eine erfolgreiche Pokalrunde zurück. Man konnte sich im Gegensatz zum Vorjahr um einen Platz verbessern. An dieser Stelle noch einmal viele Grüße und die besten Wünsche an Carsten und den neuen Shatterhands-Nachwuchs!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.