Zurück mit Biss

Am Wochenende haben die Shatterlinge wichtige Punkte eingefahren. Mit einem klaren Sieg gegen Coschütz und einem Punkt gegen Post machen die Damen einen großen Schritt Richtung Klassenerhalt. So kann es weitergehen!

Aufgrund des vollen Belegungsplans der Radebeuler Hallen gaben die Shatterlinge ihr Heimspielrecht an die Damen des Post SV Dresden ab. Ein großes Dankeschön geht an Lutz Wittenberg für die Vorbereitungen in der Halle. Im ersten Spiel ging es für die Shatterlinge gegen die Damen von Coschütz. Ziel war natürlich ein Sieg, um den Abwärtstrend abzuwenden und den Platz in der Sachenklasse zu sichern. Zunächst konnten die Shatterlinge mit guten Abwehraktionen sowie durch starke Blocks punkten. Im Zuspiel sowie auf Diagonal wurde die Flexibilität der Spielerinnen Jacki, Andrea und Kristin genutzt, um die Gegnerinnen zu irritieren. Auf Mitte machten Tina und Maria eine Klasse Figur und auch Mandy zeigte ihre Qualitäten. Dagegen konnten die Aufschläge nicht entsprechend der Vorgaben der Trainerin platziert werden, was wiederum zu einigen Fehlaufschlägen führte. Dennoch legten die Shatterlinge eine große Portion Energie und Willen an den Tag und trugen sich mit viel Biss und Freude am Spiel zum Sieg. Mit einem 3:1 “Heim”sieg konnte das Ziel zur Zufriedenheit der Trainerin Andrea doch eindeutig umgesetzt werden.

Gegen Post sollte es wieder eine spannende Partie werden. Wie bereits in vorangegangenen Spielen schenkte man sich auch in diesem nichts. Auf beiden Seiten wurde rausgekratzt was ging und im Block wurde es “dunkel”. Die Shatterlinge konnten mit ihren Aufschlägen im Spiel gegen Post weitaus mehr glänzen und erzielten vielen wichtige Punkte. Nach dem ersten knapp verlorenen Satz, folgte im zweiten die Antwort seitens der Shatterlinge. Dann kamen die Damen von Post mehr und mehr ins Spiel und hatten auch durch starke Aufschlagserien Erfolg. Im Angriff der Shatterlinge haperte es hingegen. Der vierte Satz brachte noch einmal ein Kehrtwende und die Damen aus Radebeul kämpften wieder um jeden Ball und glichen zum 2:2 aus. Am Ende hieß es noch einmal alles an Energie zu sammeln. Zu Beginn gelang dies sehr gut, doch dann verließen die Shatterlinge nicht nur die Kraft und Konzentration, sondern auch das Glück, was den Postmädels zu einem knappen und hart erkämpften Sieg verhalf.

Im Resümee konnte man allerdings eine Trendwende erkennen und mit vier wichtigen Punkten geht es weiter mit erhobenen Kopf in der Saison. Vielen Dank an unseren treuesten Fan Opi sowie für die anderen Fans, die uns unterstützt haben. Ebenfalls ein Dank noch einmal an die Ausrichter von Post und herzlichen Glückwunsch zum Sieg.

Shatterhands vs. Coschütz 3:1 (25:20, 25:20, 22:25, 25:19)
Shatterhands vs. Post SV Dresden 2:3 (21:25, 25:17, 17:25, 25:22, 11:15)

Shatterlinge: Kristin, Andrea, Susi, Mandy H., Mandy G., Maria, Tina, Jacki, Martina, Silke (2.2.19)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.