Shatterhands starten erfolgreich

Mit einer 2:3-Niederlage gegen Ethos und einem 3:0-Sieg gegen TuR starten die Herren in die neue Bezirksklasse-Saison. Im Gegensatz zu den vergangenen Jahren holen sie damit erstmals wieder einen Dreier zum Auftakt. Der guter Anfang eines spannenden Spieljahres ist damit gemacht.

Nach der starken Pokalsaison konnten wir mit viel Selbstvertrauen in den ersten Spieltag gehen. Zwar ersatzgeschwächt, dafür aber wieder mit dem genesenen Old Shatterhand Carsten ging es zum Auftakt gegen die jungen Wilden aus Riesa. Der Start verlief ganz gut. Mit druckvollen Aufschlägen setzten wir den Gegner unter Druck. Jedoch spielten wir nicht gewohnt locker auf. Es kam kaum gute Stimmung auf, jeder Punktgewinn musste hart erarbeitet werden – es wollte nicht so richtig laufen, aber wir konnten die ersten beiden Sätze erfolgreich gestalten. Vor allem zum Ende des zweiten Satzes zeigten wir keine Nerven und zogen uns selbst aus der Schwächephase raus. Spätestens im Dritten kippte dann aber das Spiel. Ethos spielte frei auf. Wir schafften es weder im Aufschlag noch im Block genügend Druck auf Ball und Gegner zu bekommen, produzierten viele Fehler und so stand am Ende eine 2:3-Niederlage zu Buche, die – man muss es so deutlich sagen – mehr oder weniger verdient war.

Die Fehleranalyse fiel kurz und knapp aus. Jeder hatte gesehen, woran es lag. Wir machten es gegen TuR deutlich besser. Mit mehr Emotion und Spaß am Spiel gingen wir die Aufgabe an. Der Spielplan wurde von allen gut umgesetzt, vor allem Tobias lief jetzt zur Höchstform auf. TuR hatte mit unserem nun endlich emotionalen und druckvollen Spiel sichtlich Probleme. Insbesondere in Satz 2 ließen wir nach einer 7:0-Aufschlagserie von Andreas keinen Zweifel am Sieg aufkommen. Mit einem starken Finish inklusive zweier abgewehrter Satzbälle im Dritten zeigten wir wieder die Nervenstärke, die uns im Pokal schon weit gebracht hatte.

In zwei Wochen steht gegen den USV IV. und Pohrsdorf der nächste Spieltag an.

Shatterhands vs. Vf Ethos Riesa II. 2:3 (25:17, 25:22, 20:25, 19:25, 10:15)
Shatterhands vs. SV TuR Dresden 3:0 (25:22, 25:15, 27:25)

Shatterhands: Carsten, Andreas, Oetsch, Jens, Waldi, Tobias, René, Micha (3.11.18)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.