Shatterhands On Top

Am 5. Spieltag stand mit der Heimmannschaft Post SV Dresden II. einer der stärksten Gegner für die Shatterhands in der Halle. Da die Greenhorns am Vormittag bereits mit zwei Siegen vorgelegt hatten, wollten die Shatterhands den Spieltag für den Verein maximal erfolgreich gestalten. Leider musste die Mannschaft dabei auf Coach Dirk wegen Männerschnupfen verzichten. 😉

Auch ohne Trainer begannen die Radebeuler den ersten Satz schwungvoll und konnten sich von Beginn an mit ein paar Punkten absetzen. Post blieb aber den gesamten Satz über in Schlagdistanz (25:20). Danach ging es ähnlich weiter, nur mit umgekehrten Vorzeichen: Post konnte sich mit ein paar Punkten absetzen. Im Gegensatz zum letzten Spieltag, wo die Shatterhands gegen Pohrsdorf in dieser Situation Nerven zeigten, blieb die Mannschaft ruhig und abgeklärt und kämpfte sich Punkt für Punkt wieder heran. Zum Satzende stand dann auch die verdiente Führung auf der Anzeigetafel (26:24). Mit dem gewohnt schnellen und flexiblen Angriffsspiel konnten die Shatterhands danach den Sack zumachen. Zusammenfassen war es ein schönes Spiel mit sehenswerten Spielzügen auf beiden Seiten, an dem beide Mannschaften sichtlich Spaß hatten.

Im zweiten Spiel des Tages stand das Nachwuchsteam der SG Großröhrsdorf mit vielen jungen Spielern auf dem Feld. Die Shatterhands nutzen die doch leichte Aufgabe und würfelten die Mannschaft einmal komplett durch, sodass alle Spieler an diesem Spieltag genug Spielpraxis sammeln konnten. Sogar „Old Shatterhand“ Carsten versuchte sich recht passabel als Zuspieler und konnte auch auf dieser Position glänzen. Kuriose Punkte für den Gegner – wie bei den Greenhorns – gab es natürlich auch. Gegen Großröhrsdorf hatte der Schiedsrichter bei einem Aufschlag von Hannes eine andere Zeitrechnung und pfiff die 8-Sekunden-Regel gegen die Shatterhands. Da der Punktestand jedoch recht deutlich war, sorgte dieser ungewöhnliche Pfiff für allgemeine Erheiterung auf beiden Seiten des Feldes.

Ziel für den abschließenden Spieltag ist es nun in dieser Saison eine „Weiße Weste“ zu behalten und alle Spiele zu gewinnen. Zum Abschluss noch ein Dankeschön an Waldi, welcher nach dem Spiel der Greenhorns direkt zu den Shatterhands eilte, um die Mannschaft als Schiedsrichter zu unterstützen!

Shatterhands vs. Post SV Dresden II. 3:0 (25:20, 26:24, 25:21)

Shatterhands vs. SG Großröhrsdorf 3:0 (25:5, 25:9, 25:15)

Shatterhands: Andreas, Carsten, Hannes, Marco, Micha, Oetsch, Ronny, Tobias, Tom, Waldi (Schiedsrichter) (2.3.2020)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.