Shatterhands erkämpfen sich 3. Platz

Am ersten Aprilwochenende fand bei bestem Wetter das Abschlussturnier der Staffel Bezirksklasse West statt. Nach großen Verletzungssorgen in der Saisonmitte konnte an den vorangegangenen beiden Spieltagen der Anschluss zur zur Spitzengruppe hergestellt werden. Da der USV als Aufsteiger bereits fest stand, ging es darum die bestmögliche Platzierung in dieser Saison herauszuspielen und einen Podiumsplatz anzupeilen.

Hochmotiviert bereiteten sich die Shatterhands auf das erste Spiel gegen Freital vor. Bereits beim Aufwärmen war ersichtlich, dass die Mannschaft des ersten Gegners personelle Probleme hatte. Beim Einschlagen verletzte sich leider zusätzlich ein Spieler von Freital, so dass die Mannschaft zum Anpfiff nur mit fünf Leuten auf dem Platz stand. Somit gewannen die Shatterhands ohne einen Aufschlag das erste Spiel mit 3:0 und lagen zu dem Zeitpunkt im Soll. Gute Besserung nach Freital.

Für das zweite Spiel waren die nächsten drei Punkte eingeplant. Da das erste Spiel ausgefallen war, sollten zwei ausgeruhte Mannschaften aufeinandertreffen. Die Shatterhands begannen schwungvoll aus einer sicheren Defensive und variablen Angriff und konnten den ersten Satz 25:17 für sich entscheiden. Locker und leicht sollte es im zweiten Satz weitergehen, leider für den Gegner, denn die Shatterhands verloren den Faden im Spiel. Auch im dritten Satz konnte der VC  die besseren Aktionen setzen, sodass wir mit 1:2 in Rückstand gerieten. Um weiterhin das Ziel ein Podiumsplatz nicht aus den Augen zu verlieren, sollte dringend eine Steigerung ins Spiel der Shatterhands. Da Post SV uns nicht den Gefallen getan und Punkte liegen lassen hat, war auch der zweite Platz nicht mehr erreichbar. Zur Sicherung des dritten Platzes musste mindestens ein Punkt her. Also bündelten wir noch einmal alle Kräfte und konnten mit einem Satzgewinn wieder ausgleichen. Leider gelang es nicht diese kämpferische Leistung in den letzten Tiebreak hinüber zu nehmen, sodass sich die Shatterhands in diesem Spiel schlussendlich 2:3 dem VC Dresden VI. geschlagen geben musste.

Damit steigern sich die Shatterhands im Vergleich zum Vorjahr um zwei Plätze und beenden die wechselhafte Saison 2018/19 auf einem dritten Platz. Was mit etwas weniger Verletzungssorgen drin gewesen wäre, zeigen die teils klaren Siege gegen die vor uns platzierten USV und Post. An dieser Stelle noch gute Besserung an unsere Verletzten Waldi und Tobias!

Shatterhands: Jens, Dirk, Carsten, Oetsch, Phillip, Rico, Micha, Björn, Andreas

Shatterhands vs. VSV BW Freital II: 3:0 (25:0; 25:0; 25:0)
Shatterhands vs. VC Dresden VI: 2:3 (25:17; 17:25; 14:25; 25:17; 10:25)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.